Ob als Neujahrsvorsatz, als Ausgleich oder um die Bikinifigur für den Sommer zu perfektionieren — die Gründe Sport zu betreiben sind vielseitig. Genauso vielseitig ist auch das Angebot an Fitness-Apps, Fitness-Trackern und Sportuhren. Du fragst dich: Was ist nun der Schlüssel zum Erfolg? Die Antwort erfährst du hier.

Fitness-App: günstig und benutzerfreundlich

Der Vorteile liegen hier im wahrsten Sinne des Wortes auf der Hand: Dein Smartphone hast du wahrscheinlich ständig bei dir. Warum es also nicht für Sport und Fitness verwenden?

Vorteile

Gerade wenn du Sport als Freizeitbeschäftigung betreibst, sind Apps ideal. Sie sind einfach über das Smartphone zu bedienen und nicht allzu kostspielig. Du musst also kein teures Equipment kaufen. Außerdem sind die meisten der Apps bereits um ein paar Euro zu haben oder generell kostenlos.

Die Fitness-Apps haben viele praktische Funktionen, wie zum Beispiel die automatische Integration von Trainingsplänen sowie Online-Communities, mit der du deinen Fortschritt teilen kannst.

Nachteile

Viele Apps (vor allem Lauf-Apps) sind ausgezeichnet im Messen der Laufgeschwindigkeit oder Streckenangaben. Bei anderen Werten wie Pulsfrequenz kommt es jedoch immer wieder zu Ungenauigkeiten. Um hier bessere Ergebnisse zu erzielen, müsste man teures Zusatzequipement kaufen. Ein weiterer Nachteil ist, dass der Betrieb der App deinen Akku förmlich auffrisst. Vor allem bei der Verwendung von GPS.

Beispiele

Handys können ideal bei Fitness eingesetzt werden

Runtastic: Eine der besten Apps für Läufer. Hier kannst du deine Laufstrecke mit GPS tracken und beobachten wie du dich verbesserst. Die kostenlose Version hat allerdings deutlich weniger Funktionen als die kostenpflichtige. Ein Vorteil ist hierbei die riesige Community von über eine Million Usern!

FitNotes: Diese App ist etwas breiter aufgestellt als Runtastic. Egal ob Kraftsport, Cardio oder Laufen – mit FitNotes kannst du deinen Fortschritt bei einer Vielzahl an Sportarten messen. Auch Kalenderfunktionen und persönliche Trainingsroutinen können in dem Programm erfasst werden. Ideal für Personen, die all ihre sportlichen Aktivitäten an einem Ort  im Blick behalten wollen!

Jefit: Diese App beinhaltet eine gigantische Auswahl an verschiedenen Fitness-Übungen inklusive Bildern und Trainingsroutinen. Du kannst aus über 1.000 Übungen auswählen und deinen Fortschritt tracken. Gamification und die Möglichkeit, deine Resultate mit deinen Freunden zu teilen sorgen für zusätzliche Motivation!

Tipp: Dir fehlt noch das passende Handy zur Fitness-App? Eine Auswahl an günstigen refurbed™ Smartphones findest du hier.

Fitness-Tracker: Die All-In-One-Lösung.

Eine gute Mischung für den Alltag sind die Fitness-Tracker. Du siehst sie mittlerweile auf vielen Handgelenken. Wichtig zu wissen ist hierbei, dass auch Smartwatches wie die Apple Watch als Fitness-Tracker verwendet werden können. Die Übergänge sind hier fließend.

Vorteile

Auch Smartwatches können als Fitness-Tracker verwendet werden

Funktionen wie Schrittzähler und Pulsmesser sind in den meisten Geräten bereits enthalten. Zusätzlich kann ein Fitness-Tracker auch im Alltag getragen werden, da viele Modelle auch ein elegantes Äußeres aufweisen. Zudem sind sie zumeist sehr klein und echte Leichtgewichte, womit die Produkte beim Sport nicht störend sind. Außerdem gibt es oft einige interessante Zusatzfunktionen, vor allem bei Smartwatches.

Nachteile

Sport ist nur ein Teilbereich der Smartwatches bzw. Fitness-Armbändern. Für die meisten Geräte ist allerdings immer noch ein Smartphone notwendig um die Daten auszulesen. Außerdem haben nicht alle Fitness Armbänder auch eine GPS-Funktion. Dafür brauchst du erst recht wieder ein Smartphone.

Beispiele

Gute Fitness-Tracker sind zum Beispiel Fitbit Charge 2 oder der Garmin Vivosmart Hr+. Alternativ können natürlich auch Smartwatches verwendet werden. Eine Liste von günstigen refurbed Smartwatches findest du hier.

Sportuhr: Für alle, die es ernst meinen.

Diese Uhren sind tatsächlich für den Sport gemacht. Wer eine Uhr nur fürs Training sucht, ist in dieser Kategorie genau richtig.

Vorteile

Manche Sportuhren können zum Schwimmen verwendet werden

Praktisch alle Sportuhren haben die wichtigsten Funktionen integriert. Das GPS ist oft genauer als bei Smartphones oder Fitness-Tracker. Bei manchen Geräten erfolgt die Blutdruckmessung ganz klassisch über einen präzisen Brustgurt oder modern über optische Messung am Handgelenk. Die Uhren sind für verschiedenste Sportarten geeignet, manche sogar zum Schwimmen.

Nachteile

Die Modelle haben zumeist ein großes Display, was sie schon rein optisch nicht so alltagstauglich machen. Zudem sind gerade Geräte, die mehrere Funktionen bieten einfach teurer und nicht so vielseitig einsetzbar wie etwa Smartwatches, die eine Fülle an Zusatzfunktionen bieten.

Beispiele

Gute Sportuhren sind zum Beispiel die Polar M400, die Garmin Forerunner 920XT oder die TomTom Runner Cardio 2.

Fazit

So weit, so gut. Jetzt weißt du was es alles gibt, doch vielleicht bist du nun genauso schlau wie davor. Für welche der Optionen du dich entscheidest hängt aber ganz von dem Einsatzgebiet, deinen Ambitionen und deinen Budget ab. Betreibst du Sport oder Fitness eher als Hobby, so reichen Fitness-Apps oder Fitness-Tracker vollkommen aus. Gerade Smartwatches können hier einen guten Kompromiss darstellen, da sie auch abseits des Sports verwendet werden können. Zudem sind Fitness-Apps sehr günstig und daher perfekt für Einsteiger.

Für alle, die große Ambitionen haben und den Sport richtig ernst nehmen, sind Sportuhren zu empfehlen. Diese sind zwar etwas teurer, dafür aber bestens auf die Bedürfnisse abgestimmt.

Und wenn du nicht nur fit sein willst, sondern auch auch nachhaltig, dann können wir dir unsere refurbed Smartphones und Smartwatches ans Herz legen. Diese sind vollständig erneuert, kommen mit mind. 12 Monaten Garantie und gratis 30-Tage-Testphase. Günstige refurbed Smartphones findest du hier und preiswerte Smartwatches hier. Schaue gleich vorbei — vielleicht ist ja was dabei für dich!

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.